Leasing von Webseiten und Onlineshops

Lease-or-BuyBeim Leasing überlässt ein Anbieter – auch Leasinggeber – dem Leasingnehmer ein Leasingobjekt zur Nutzung. Beispielsweise leasen viele Unternehmen ihre Firmenwagen. Dabei bekommt der Leasinggeber vom Leasingnehmer einen vorher ausgehandelten Betrag pro Fahrzeug (Leasingentgelt) und erhält das Fahrzeug nach Ablauf einer festgelegten Frist wieder zurück. Der Leasinggeber bezahlt den kompletten Kaufpreis direkt an den ausliefernden Händler. Die Leasing-Investitionen in Deutschland beliefen sich lt. statistischem Bundesamt 2012 auf 49 Milliarden Euro. Die größten Leasing-Märkte in Europa nach Investitionsvolumen sind Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

Auch Webseiten und Webshops können geleast werden

Leasing ist also als Finanzierungsform aus der geschäftlichen Welt nicht mehr wegzudenken. Typische Leasingobjekte sind Fahrzeuge (vom Auto bis zum Flugzeug), Produktionsmaschinen, Büromaschinen, Medizintechnik, EDV und immaterielle Wirtschaftsgüter wie Software. In die letzte Gruppe der Leasinggüter fallen auch Websites und Webshops. Richtig gelesen – auch Webseiten und Webshops können geleast werden.

Marketingausgabe vs. Investition

Nun rümpft sicherlich der eine oder andere Unternehmer die Nase, wenn er daran denkt seine Webseite zu leasen, statt alle X Jahre einen Einmalbetrag in die Hand zu nehmen. Doch waren Webseite und Webshop vor einigen Jahren vielleicht noch reine Marketingmaßnahmen hat sich dieses Denken zwischenzeitlich deutlich überholt. Sowohl Webseite als auch Webshop müssen kontinuierlich weiterentwickelt werden und natürlich das investierte Geld in Form von Anfragen oder beim Webshop in Form von Umsätzen wieder einspielen – da ist er wieder der ROI.

Vermarktung nicht vergessen

Nun schläft leider auch der Wettbewerb nicht, so dass eine Webseite oder ein Webshop Ihnen im Idealfall einen Wettbewerbsvorteil verschaffen soll. Damit steigen natürlich auch die Anforderungen an die Online-Angebote sowohl aus strategischer als auch aus technischer Sicht. Darüber hinaus ist es mit einem neuen Online-Angebot alleine nicht getan, das Online-Angebot will vermarktet werden. Auch das kostet Geld. Manch einer legt daher erstmal mit einer kleinen Lösung los und nutzt restliches Budget für die Vermarktung, doch leider sind die Kunden kritisch und sowohl im B2C als auch im B2B höchst anspruchsvoll geworden. Sie kaufen dort wo der Preis und die Verfügbarkeit am günstigsten sind, aber auch dort wo es am bequemsten für sie ist. Das andere Extrem ist, wenn jemand das ganze Budget in den Online-Shop gesteckt hat, diesen dann aber nicht mehr vermarkten kann.

Alternative Leasing

Eine einfache Art diese Dilemmasituation zu lösen ist das Leasing von Onlineshops und Webseiten: Liquiditätsschonend und bilanzneutral können bei Laufzeiten zwischen 18 und 60 Monaten günstige monatliche Raten kalkuliert werden. Somit bleiben die monatlichen Belastungen gering und können idealerweise bereits aus den Erträgen die über die geleasten Webseiten oder den Webshop generiert werden gedeckt werden. Es bleiben liquide Mittel frei, die für die Vermarktung des neuen Online-Angebots genutzt werden können. Spezialisierte Anbieter beiten darüber hinaus Möglichkeiten für Reinvestitionen während der Laufzeit an. Sie investieren in Erweiterungen ihrer Seite, die Rate bleibt gleich, nur die Laufzeit verlängert sich entsprechend.

Eine Beispielrechnung für ein solches Websiteleasing finden Sie auf unserer Webseite. Gerne kalkulieren wir gemeinsam mit unserem Partner auch ein individuelles Leasingangebot für Ihr Projekt.

Oliver Kraft

Oliver Kraft ist Gründer und Geschäftsführer des auf E-Commerce-Lösungen spezialisierten Dienstleisters sologics GmbH & Co. KG.Der staatlich geprüfte Betriebswirt kann auf mehr als 18 Jahre E-Commerce Erfahrung zurückgreifen. Er begleitet erfolgreich zahlreiche E-Commerce Projekte verschiedenster Größenordnung – vom Startup bis zum börsennotierten Großunternehmen.Oliver Kraft ist verheiratet und stolzer Vater von 2 Söhnen.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.