Hallo Gast

Vor kurzem wollte ich bei einem kleinen Kaffeeröster ein wenig frisch gerösteten Espresso ordern. Kein Problem sollte man meinen. Aber fangen wir doch von vorne an: Nachdem ich längere Zeit nicht im Online-Shop des Rösters vorbeigeschaut hatte, musste ich erfreulicherweise feststellen, dass der Shop in der Zwischenzeit überarbeitet und optimiert worden war.

Schnell hatte ich mich zurechtgefunden und meine Wunschsorte in der gewünschten Menge in den Warenkorb gelegt. Jetzt nur noch eben bezahlen und fertig. Aber falsch gedacht. Zunächst einmal muss man wissen, dass ich (bis auf wenige Ausnahmen) zu den Leuten gehöre, die das Anlegen von Kundenkontos in Online-Shops wenn möglich vermeidet. In diesem Shop hatte ich mich aber aus unerfindlichen Gründen irgendwann schon einmal registriert. Dumm nur, dass ich mich weder an meinen Nutzernamen, noch an das Passwort erinnern konnte und zu meiner Überraschung neuerdings die Möglichkeit eines Non-Member-Checkouts, also einer Bestellung ohne Registrierung, nicht mehr angeboten wurde. Zum Glück lachte mich direkt der „Passwort vergessen?“ Link an und nachdem ich schnell meine Email-Adresse eingetippt hatte, wartete ich gespannt auf die erfahrungsgemäß nur wenige Sekunden später eintreffende Email mit meinen Nutzerdaten. Nach einer gefühlten Ewigkeit von geschlagenen 30 Minuten, war von der ersehnten Email aber immer noch nichts zu sehen. Eigentlich hätte ich spätestens jetzt in einem anderen Online-Shop mein Glück versuchen sollen, aber ich wollte dem Händler noch eine Chance geben. Vielleicht hatte ich mich auch ganz einfach getäuscht und bislang noch gar nicht registriert? Aber mein Gedächtnis hatte mich nicht im Stich gelassen, denn es gab schon jemanden mit meinen Daten in der Kundendatenbank und so wurde mir eine erneute Registrierung verwehrt. Mittlerweile war ich auf hundertachtzig und fragte mich, wie man eigentlich heute immer noch so bescheuert sein kann, seine Kunden zur Registrierung zu verpflichten? Wer würde denn bspw. im Supermarkt um die Ecke (Payback-Kunden mal ausgenommen) zunächst einmal einen Kundenkartenantrag ausfüllen, nur um an der Wursttheke ein Stück Fleischwurst kaufen zu können? Wahrscheinlich die wenigsten! Warum dann in einem Online-Shop?

Letztendlich habe ich dann ganz unbürokratisch per Email bestellt. Warum? Entgegen aller Usability-Regeln akzeptiert man für ein richtig gutes Produkt manchmal eben doch mehr Hürden in einem Online-Shop als üblich.

Philipp Hoberg

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.